Nachmittags Marsch

So, zum Nachmittag sind wir nochmal eine wunderschöne Gassi Runde gelaufen. Es sind hier alle Gelände Eigenschaften vorhanden. Auf der ca. 5 Km langen Strecke gibt es keine Radwege, sondern nur Feldwege, Wiesen, Wald, Kies, Betonstraßen und feste Pfade. Es ist hier einfach herrlich und wir sind fast immer alleine unterwegs.

Der Start ist gegenüber dem „Trimm-Dich-Pfad, Üchtelhausen“. Dort geht es kurz durch das Dickicht des Waldes hindurch und über Wiesen auf einen Feldweg weiter. Kurz darauf kommt dann auch schon eine komfortable Betonstraße. Es geht ab jetzt bis zum Wendepunkt immer grobe Richtung „Thomashof“.

Links und rechts der Wege ist nur Natur pur! Mein „Bandido“ kann dort schnuppern und toben nach Herzenslust. Nach ca. 1 Kilometer überquerten wir kurz die Zufahrtsstraße nach Zell und liefen auf einem festen Weg weiter Richtung „Thomashof“. Dieser Weg löst sich dann aber in einen relativ guten Feldweg auf und verläuft herrlich zwischen den Feldern und dem Waldrand entlang weiter.

Schließlich kommt man an dem alten und stillgelegten Parkplatz an der Abzweigung „Weipoltshausen“ an. Wir durchquerten dieses wunderbare Stück „Biotop“ mit geübten Gelände Schritten bis an die angrenzende Kreuzung.

Genau an der Kreuzung „Weipoltshausen“ ist nun der Wendepunkt. Wir überqueren hier die Autostraße und laufen ab jetzt in Hörweite selbiger wieder zurück zu unserem Startpunkt. Dabei folgen wir der uralten und in Teilstücken noch vorhandenen alten Landstraße, die jetzt allerdings von der Natur wunderbar umarmt wird ist. Es ist einfach jedes mal aufs neue ein Erlebnis hier zu gehen. Die Straße löst sich später wieder in einem Waldweg auf, der euch in einem schönen Laubwald begleitet und die Richtung zeigt.

Wenn ihr wieder aus dem Wald heraus kommt, dann könnt ihr euch sofort orientieren und habt die Wahl wie ihr weiter zum Startpunkt zurück wollt. Entweder weiter über die Feldwege, oder nach 100 Metern Asphaltiert weiter.

Leute, dieser Weg ist Nachmittags bei schönem Wetter der Knaller. Ihr habt komplett Sonne und auf dem Rückweg den hellen Wald der euch kurzzeitig etwas Schatten spendet.

Aber das wichtigste ist für mich jedes mal, die Freude die ihr im Gesicht eures Hundes erkennen könnt. So viele verschiedene Düfte, Fährten und Untergründe. Dies ist einer unserer Lieblingsstrecken und vielleicht will sie ja mal jemand mit uns zusammen laufen?

Tschüss...