Konstitutionssäule Gaibach.

Heute führte mich der Ausflug mit meinen Hund mal nach Gaibach. Ich erinnerte mich, dass ich dort vor fast 40 Jahren, einmal mit dem Mototrrad war. Allerdings im Winter bei Schneefall und arsches Kälte. Und heute hatten wir einen herrlichen August Tag mit Sonne und angenehmen Temperaturen. Also... auf in den Schlosspark nach Gaibach und rauf auf den Sonnenhügel, denn da steht dieses Wunderschöne Bauwerk.

Leider kann man nicht so ohne weiteres auf die Spitze der Säule steigen, denn die Eingangstüre ist sicher und fest verschlossen. Ich würde so gerne mal nach ganz oben und mich auf ihre Brüstung stellen um die Aussicht zu genießen. Das wollte ich auch vor 40 Jahren schon, aber auch damals war der Eingang fest verschlossen. Ich spielte in meiner Jugend sogar mal mit dem Gedanken die Türe irgendwie aufzubrechen. So stark war der Drang, dieses sehr alte Bauwerk von innen zu bewundern. Natürlich habe ich diesen Gedanken wieder verworfen und vergessen.

Der Grundstein für den Bau wurde übrigens im Mai 1821 gelegt und die Einweihung fand im August 1828 Statt. Zumindest habe ich es mal so gelernt, aber wer genaueres wissen will, sollte die Wikipedia fragen. Jedenfalls die Konstitutionssäule damals wegen sehr wichtigen und Geschichtsträchtigen Ereignissen gebaut worden.

Die Säule ist eübrigens in beliebter Anlaufpunkt für Wanderer und Trekking Biker. Heute war sogar eine Gruppe mit Elektro Segways anwesend. Sie parkten ihre interessanten Vehikel neben der Säule und machten dort eine Pause. Bei Brotzeit und Gesprächen blickten sie dabei über die Weinberge in die herrlich fränkische Spätsommer Natur.