Kleines Industriemuseum

Heute nahmen wird das kalte Oktoberwetter zum Anlass dem „kleinem Industriemuseum“ einen Besuch abzustatten.
Der Eintritt war „frei“ und die Heizung lieferte den Räumen auch wohlige Wärme. Also mal geschaut was alles so in Sachen Industrie in Schweinfurt abging.
Wir schlossen uns unauffällig einer kleinen Führung an und hörten den Erklärungen und den Kommentaren des kundigen Herren aufmerksam zu. Es war recht spannend was wir alles über die Maschinen und die Schweinfurter Vergangenheit erfuhren.
Mein Hauptinteresse galt allerdings den SACHS Motoren, die sich mir schön aufgereiht präsentierten. Denn diese wunderbare und zuverlässige SACHS Motoren Technik begleitete mich viele Jahre lang. Schon als 12 Jähriger fuhr ich „schwarz“ mit frisierten Mopeds und Mofas über die Feldwege und hatte vom schrauben immer schwarze Finger.
Wer in meinem Alter kennt sie nicht, die M5 Mofas, die so leicht zu "frisieren" waren, oder die Mokicks die mit wenigen Handgriffen einen K50 Zylinder implantiert bekamen usw.
Ich schwelgte alleine beim Anblick dieser Motoren wieder in Erinnerungen an meine schöne, aufregende Jugend. Ich fuhr im geiste wieder meine viel zu schnellen Mopeds vor der Polizei in Sicherheit und machte nachts schnell das Licht aus und bog hastig in eine Seitenstraße ab...